skip to Main Content

[  Förderprogramme ]

Passende Förderprogramme und Wettbewerbe verleihen Ihrer Geschäftsidee besonderen Schwung. Bewerben auch Sie sich und starten Sie durch!

[  Förderprogramme ]

Passende Förderprogramme und Wettbewerbe verleihen Ihrer Geschäftsidee besonderen Schwung. Bewerben auch Sie sich und starten Sie durch!


Digital Content Funding

Branche: Software / Spiele-Industrie   / Förderung von Games, Apps und interaktivem Content
Programmfrist:
Webseite: https://dcf.mfg.de/

Das Digital Content Funding (DCF) ist ein Förderprogramm, mit dem die MFG Baden-Württemberg interaktive digitale Inhalte finanziell unterstützt. Entwickler können Fördermittel für Games, Apps, VR/AR- sowie crossmediale Produkte beantragen.

Grundsätzlich förderfähig sind alle innovativen und filmrelevanten Medienapplikationen mit interaktiven Inhalten: Dazu zählen Online, Mobile und Serious Games ebenso wie Augmented Reality Apps, Virtual Reality Experiences, crossmediale Filmprojekte, Softwareanwendungen und neu entwickelte interaktive Hardware.

Die Förderung kann abhängig vom Entwicklungsstadium des Projekts in den vier Förderarten Konzeptentwicklung, Prototypenentwicklung, Produktion und Vertrieb beantragt werden.

Kontaktperson: Maria Würth
Email: wuerth@mfg.de


MFG Stiftung Baden-Württemberg

Branche: branchenübergreifend 
Programmfrist:
Webseite: https://stiftung.mfg.de/

Die gemeinnützige MFG Stiftung wurde 2003 als Geschäftsbereich der MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg ins Leben gerufen. Stifter ist die Wirtschafts- und Clusterinitiative bwcon (Baden-Württemberg: Connected). Das Ziel der MFG Stiftung ist die Aus- und Weiterbildung sowie die Förderung von Kunst, Kreativität und Kultur. Dabei sind ihre Schwerpunkte die Forschung und Entwicklung in den Bereichen Medien, IT und Film. Die Stiftungsaktivitäten gliedern sich in die Forschungsförderung und Talentförderung.

Seit Beginn 2011 werden durch die MFG Stiftung besonders innovative Forschungsarbeiten an Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie der Dualen Hochschule Baden-Württemberg im Rahmen des auf fünf Jahren angelegten Karl-Steinbuch-Forschungsprogramms vergeben.

Kontaktperson: Dr. Andrea Buchholz
Email: buchholz@mfg.de


Startup Camp Herder

Branche: branchenübergreifend 
Programmfrist: 21. April 2019
Webseite: https://www.herder.de/unternehmen/startup-corner/camp/

Möchtest du eine innovative Geschäftsidee entwickeln, dabei die Grundlagen von Lean Startup kennenlernen und die Freiburger Startup-Szene hautnah erleben? Dann passt das STARTUP CAMP HERDER sehr gut zu dir! Wir suchen insgesamt 20 TeilnehmerInnen und nehmen Bewerbungen bis zum 21. April 2019 entgegen. Es genügt ein Anschreiben, in dem du dich kurz vorstellst und deine Motivation begründest, warum du dich für das Thema Startup interessierst.

1. Kreativität: Der beste Weg, eine gute Idee zu haben, besteht darin, viele Ideen zu haben. Mithilfe von Kreativitätstechniken generieren wir eine ganze Reihe von Geschäftsideen. Und falls du schon eine Startup-Idee in deiner Schublade hast, kannst du sie gerne mitbringen.
2. Methodik: Die besten Ideen schleifen wir (als Einzelkämpfer/in oder in kleinen Teams) mithilfe von Methoden aus dem agilen Projektmanagement, insbesondere dem Lean Startup, zu Geschäftskonzepten.
3. Pitch-Event: Schließlich werden die Startups einem Publikum und einer Jury präsentiert. Die Jury setzt sich aus Experten unterschiedlichster

Unternehmen und Organisationen aus ganz Baden-Württemberg zusammen. Hier besteht die Möglichkeit, Kooperationspartner oder gar Investoren für die Startups zu finden.

Innovation braucht Zeit, deshalb finden die insgesamt sieben Termine im zweiwöchigen Rhythmus statt. Am besten plant ihr für jede Sitzung ca. drei Stunden ein.

Übrigens: An der Gründungs-Akademie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg können ECTS-Punkte über das STARTUP CAMP HERDER gesammelt werden.

Kontaktperson: Dominic Lammert
Email: lammert@herder.de


Smart Green Accelerator

Branche: branchenübergreifend 
Programmfrist:
Webseite: https://smartgreen-accelerator.de/

Hier werden Startups geschmiedet! Mit dem Green Accelerator werden Startups der Green Economy mit innovativen Geschäftsmodellen und Technologien erfolgreich auf den Markt gebracht und oder dort etabliert. Die Programme sind so konzipiert, dass der Fokus auf die größten aktuellen Herausforderungen gelegt wird. Zusammen mit zahlreichen Experten, Supportern und ausgewählten Partnern arbeitet das Team des Smart Green Accelerator systematisch an der Umsetzung und der Beschleunigung eurer Kernaufgaben.

SEED #kickstart
Ihr habt eine Produktidee mit hohem Potenzial und/oder einen ersten Prototypen? Dann entwickelt in unserem SEED-Programm ein kundenorientiertes Produktkonzept, identifiziert eure Marktsegmente und erarbeitet ein erfolgversprechendes Geschäftsmodell. Bewerben können sich Einzelpersonen und Startup-Teams, die eine Idee mitbringen und sich gerade in der (Vor-) Gründungsphase befinden.
Das nächste SEED-Programm startet im Januar 2019.
https://smartgreen-accelerator.de/jetzt-bewerben/jetzt-auf-seed-bewerben/

CAMP #readytotakeoff
Ihr wollt euren Markt zusammen mit starken Unternehmenspartnern erobern? Ihr braucht hands-on Support in den Bereichen Marketing und Finanzierung? Dann bewerbt euch jetzt auf das CAMP! Unsere Supporter-Crew packt an um mit euch Eure aktuellsten und wichtigsten Aufgaben zu meistern.
https://smartgreen-accelerator.de/jetzt-bewerben/jetzt-auf-camp-bewerben/

GROW & PARTNER #scaleup
Ihr seid mit eurem Startup bereits auf dem Markt, euer Produkt funktioniert und ihr habt eure Nische gefunden? Jetzt wollt ihr skalieren und wachsen und dazu braucht ihr mehr als einfach nur weitere Intros zu vermeidlich wichtigen Personen? Wir bringen euch mit Entscheidern von Unternehmen und Geldgebern zusammen und sorgen dafür, dass diese starke Partner werden.
https://smartgreen-accelerator.de/programme/grow-partner/

GREEN DIGITAL ACTIVATOR #
You are an entrepreneurial personality attracted by real challenges and curious to learn how to innovate? Join the Green Digital Activator, meet real corporates with real innovation challenges! Meet your German and Israeli team members, learn about agile innovation methods, be on site in Freiburg and Tel Aviv.
https://smartgreen-accelerator.de/programme/activator/

Kontaktperson: Martina Knittel
Email: team@smartgreen-accelerator.de


BW GOES Mobile – der Ideenwettbewerb für mobile Lösungen

Branche: Software / Spiele-Industrie 
Programmfrist: 10. Februar 2019
Webseite: https://bw-goes-mobile.mfg.de/

Eure Idee ist digital, mobil und innovativ? Euch und eurem Projekt würde ein „unternehmerischer Feinschliff“ richtig gut tun? Dann ist BW Goes Mobile die Gelegenheit, euer Konzept einzureichen und im besten Fall einen ordentlichen Schritt nach vorn zu machen – mit Unterstützern und Gleichgesinnten an eurer Seite.

Was bietet BW Goes Mobile?
Ausprobieren, testen und tüfteln. Aber auch: Feedback einholen, das Geschäftsmodell optimieren und sich bestmöglich dafür wappnen, Prototypen marktfähig zu machen und seinen unternehmerischen Weg zu finden.

Gefragt ist alles, was in irgendeiner Form digital mobil ist. In der achten Runde des Wettbewerbs können Kreativ-Unternehmer und Start-ups aus Baden-Württemberg Ideen aus ganz unterschiedlichen Bereichen einreichen: Informationssysteme, Apps bzw. Anwendungen für mobile Endgeräte, Responsive Websites oder Plattformen, Augmented Reality (AR) oder Virtual Reality (VR).

Für 2019 sind folgende Anwendungsfelder - mit jeder Megen Spielraum - als Schwerpunkte gelegt:
>> Retail
>> Social Responsibility
>> Culture
>> Innovation AR / VR

Die Gewinnerteams – von einer Fachjury ausgewählt – erhalten eine umfassende Unterstützung für die sechsmonatige Umsetzungsphase:
>> 10.000 Euro Preisgeld
>> einen erfahrenen Mentor, der ihnen mit Branchen-Insights und Kontakten als Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite steht
>> ein Workshop-Programm, um die Projekte rentabel und zukunftsfähig zu entwickeln
>> Unterstützung unseres Sparringspartners arconsis IT-Solutions GmbH für technologische Fragen

Kontaktperson: Mira Kleine
Email: kleine@mfg.de

Back To Top